Frankfurt am Main - Beitragsbild

Geocachen in Frankfurt am Main

Vor ein paar Tagen verbrachten wir ein paar Tage in Frankfurt am Main um neben Sightseeing und einem Konzertbesuch ein paar Dosen zu suchen. Geocachen in Frankfurt hat uns persönlich Spaß gemacht. Ein paar Cacheempfehlungen haben wir im Artikel verlinkt…

Frankfurt am Main ist nicht nur bekannt durch die Banken– und Börsenwelt, sondern auch durch seine einzigartige Skyline die man schon von weitem bei der Anfahrt erblicken kann. In Frankfurt ist der Sitz der Europäischen Zentralbank und weiteren zahlreichen Finanzinstituten. Auch kulturell bietet die Stadt einige schöne unvergessliche Dinge.

Die Alte Oper Frankfurt
Die Alte Oper in Frankfurt

Nebenan befindet sich auch ein bekannter Verkehrsknotenpunkt, der Flughafen, der zu einem der größten Flughäfen der Welt zählt.

Aber auch für Geoacher bieten die Stadt und deren Umgebung einige Highlights, die wir während unserer Städtereisetour erleben durften. Bei der Vorplanung nutzten wir dieses Mal auch die Plattform „Bessercachen.de“.

Diese Plattform zeigt Geocaches deutschlandweit, die von Geocachern im Besonderen empfohlen wurden.

Bei dieser Geocachingtour legten wir einen besonderen Augenmerk auf diese Empfehlungen. Wie wir dann auch feststellen konnten, ist jeder empfohlene Cache, etwas Besonderes.

Geocaches vor den Toren der Stadt

Vor den Toren Frankfurts, genauer gesagt, in der Nähe von Obertshausen gibt es Geocaches z.B. vom Owner „DerTomTom“, der einige sehenswerte Caches in der Region gelegt hat. Erwähnen möchten wir z.B. den Cache:  „Toms Letterbox“ an der wir bereits bei Stage 1 eine einzigartige Konstruktion vorfinden konnten. Die gestellten Aufgaben konnten gut gelöst werden, sodass wir punktgenau das Finale erreichten. Auch hier wurden wir von einer toll gestalteten Dose überrascht.

Im Umkreis von 3 km fanden wir weitere Geocaching Highlights, welche die hohe Favoritenanzahl redlich verdient haben.  Auch andere Owner in der Region haben sich sehr ins Zeug gelegt um den Cacher zu überraschen.

Geocachen in der Stadt

Während des Sightseeings in der Metropole nahmen wir weitere Caches unter die Lupe. Über Nanos, Filmdöschen und weiteren Versteckarten konnten wir einige Geocaches besuchen und dabei Frankfurt kennen lernen. Besonders gefiel uns der Cache „€uro-Skulptur“, da das Versteck toll getarnt war und aufgrund der vielen Muggels eine besondere Herausforderung darstellte.

Frankfurt Innenstadt
Euro-Skulptur & Märchenbrunnen

Des weiteren gefiehlen uns die Caches „Be my Valentine!!“ und der VirtualAlt Sachsenhausen“. Aber auch alle anderen besuchten Caches hatten ihren besonderen Reiz, besonders wenn das Muggelaufkommen derartig groß war.

Die obligatorischen Fotos der Skyline wurden natürlich auch noch geschossen.

Skyline Frankfurt am Main
Frankfurter Skyline am Abend

Wie bereits erwähnt ist Frankfurt eine Bankenmetropole. Deshalb entstand wohl auch eine einzigartige Letterbox am Rande der Stadt, die wir im Besonderen erwähnen wollen, da sich hier das Owner Team „Team Hesito“ besonders viele Mühe gegeben hat.

Der Cache des Teams heißt „BANKOMAT – FRANKFURT“ . Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Wir wollen aber nicht Spoilern, deshalb empfehlen wir euch, einfach mal am Cache vorbei zu schauen und zu staunen. Technisch und dekorativ eine Glanzleistung. Deshalb geben wir hier vom Team Geoschnueffler.de ein besonderes Lob gerne weiter. Leider kann man ja immer nur einen Favoritenpunkt vergeben.

Wir danken allen Ownern in und um Frankfurt für 2 unvergessliche Tage, an den wir nicht nur die Stadt besichtigen konnten, sondern auch schöne Caches machen durften.

One thought on “Geocachen in Frankfurt am Main

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.